Mecklemburg-Vorprommern • BSV-Express
Mecklemburg-Vorprommern • BSV-Express
Mecklemburg-Vorprommern • BSV-Express

Immobilienbesichtigungen und Erstellung von Wertgutachten in Mecklenburg-Vorprommern

Bausachverständige Daniela Gutsche

Die Bundesrepublik Deutschland besteht heute aus 16 Bundesländern, die nach der Staatsgründung 1949 (bzw. im Fall des Saarlandes im Jahr 1957) entstanden oder nach der Wiedervereinigung 1990 hinzukamen.

Das nordöstlich liegende Bundesland ist rund 23.000 Quadratkilometer groß und hat rund 1,6 Millionen Einwohner. Seine Hauptstadt ist Schwerin. Weitere größere Städte sind Rostock, Neubrandenburg, Stralsund und Wismar.

In Vorpommern liegen die beiden größten deutschen Inseln Rügen und Usedom. Das bevölkerungsärmste deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern grenzt an die Bundesländer Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Brandenburg. Außerdem hat es eine Außengrenze zu Polen und die längste Küste aller nördlichen Bundesländer. Sie ist rund 2.000 Kilometer lang und natürlich ein Touristenmagnet.

Neben lebhaften und mondänen Seebädern gibt es auch idyllische stille Fischerdörfer und alte Küstenstädtchen mit interessanter Geschichte.

Bei Urlaubern, besonders bei Wassersportfans, Anglern und Naturfreunden ebenfalls sehr beliebt ist auch die mecklenburgische Seenplatte mit ihren an die 2.000 Seen. Ihr Herzstück, die Müritz ist der größte, ganz auf dem Gebiet Deutschlands liegende See. An ihn grenzt der Nationalpark Müritz mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Mehrere größere Flüsse fließen durch das Bundesland, die Elbe mit ihren Nebenflüssen Havel und Elde, die Peene und die Warnow.

Immobilienpreise in Mecklenburg-Vorpommern

Die Immobilienkosten in Deutschland sind sehr unterschiedlich, weshalb sich Vergleiche durchaus lohnen. Die im folgenden genannten Immobilienpreise des Jahres 2017 für Wohnungen und Häuser sind sogenannte Medianpreise, die einen Durchschnitt aus Neubauten und Bestandsimmobilien darstellen.

In Mecklenburg-Vorpommern liegt der durchschnittliche Preis für eine Wohnung bei 2.650 Euro/qm, bei den Häusern bei 2.100 Euro/qm. Damit liegt das Bundesland an der Spitze der ehemaligen DDR-Bundesländer und als dasjenige mit der höchsten Steigerungsrate in den letzten 5 Jahren. Am höchsten sind die Immobilienpreise in den Ostseestädten Rostock, Stralsund und Wismar, sowie den Seebädern, in der Landeshauptstadt Schwerin und den Touristenzentren der Mecklenburger Seenplatte. Niedrig sind sie in den dünn besiedelten ländlichen Gebieten der Uckermark und der Prignitz.